Warum dauert eine Online-Überweisung so lange?

Eine Online-Überweisung innerhalb Deutschlands muss innerhalb eines Bank-Arbeitstags abgewickelt werden. So sieht es der Gesetz vor. Aber warum dauert eine Online-Zahlung oft länger? Eine E-Mail oder ein Facebook-Posting beispielsweise werden in der Regel in Sekundenschnelle im Internet übertragen.

Begründung: Online-Überweisungen werden auf sehr umständlichen Wegen verarbeitet, berichtet das Digital-Magazin t3n. Die Systeme und die Technik sind veraltet.

Demnach sammeln die Banken täglich alle Überweisungsaufträge bis spätestens 18:15 Uhr. Dann werden diese an den Bankenverbund EBA Clearing (European Banking Association) weitergeleitet. Die Übertragung der Überweisungen findet dann nicht über das Internet statt. Dann muss unter anderem überprüft werden, ob das Geld überhaupt auf dem Konto des Absenders vorhanden ist usw.

Das Ziel für die Zukunft: Die alten Systeme auszutauschen und Echtzeitzahlungen zum Standard zu machen. In Ländern wie den Niederlanden hat man bereits damit begonnen.

Quelle:
https://www.chip.de/news/Online-Banking-Darum-dauert-es-so-lange-bis-das-Geld-ankommt_172362760.html
Dienstag, 27. August 2019. Von Salome Schwarz

Wird geladen ...

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen, enthält unsere Datenschutzerklärung. Mehr Informationen.