Onlinebanking 2019: Überweisungen nur mit digitalen TANs

Wie focus-online berichtet, wird das iTAN-Verfahren ab dem 14. September 2019 komplett eingestellt. Bankkunden müssen also schon vorher ihr TAN-Verfahren ändern. Von da an sind Überweisungen nur noch mit TAN-Verfahren mit zwei Identifikationsverfahren möglich. Das erste ist meist Benutzername und Kennwort, im zweiten Schritt können Verbraucher dann noch zwischen SMS (mobile TAN), Smartphone (Photo-TAN), Fingerabdruck, Spracherkennung oder TAN-Generator wählen. Überweisungen bis 30 Euro brauchen dafür keine TAN mehr.

Quelle:
https://www.focus.de/finanzen/news/im-neuen-jahr-gehaelter-online-banking-mieten-das-sind-die-wichtigsten-aenderungen-2019_id_10065266.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter_FINANZEN

Wird geladen ...

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen, enthält unsere Datenschutzerklärung. Mehr Informationen.