Mit hohen Dispozinsen tiefer in die Covid-19-Krise

In Kurzarbeit zu sein oder gar keine Einnahmen zu haben; die Folgen der Corona-Pandemie sind vielschichtig. So sind Millionen Menschen ohne eigenes Verschulden mit ihrem Girokonto ins Minus gerutscht. Spätestens jetzt müssen Verbraucher feststellen, dass etliche Banken und Sparkassen sehr hohe Zinssätze auf den Dispokredit berechnen. Im Vergleich zu den Null-Zinsen für das Guthaben, schwer verständlich.

Im Schnitt (52 %) kassieren Banken und Sparkassen mehr als zehn Prozent Dispo-Zinsen. Das hat das Institut “Finanzwende” herausgefunden. Sie haben über 1.200 Geldinstitute mit 3.400 Kontenmodellen unter die Lupe genommen. Das passt absolut nicht in die Zeit, sagt Dr. Gerhard Schick, der hinter „Finance Watch Deutschland“ steht.

Um sich diese hohen Zinsen in Zukunft zu sparen, rät Thomas Beutler von der Verbraucherzentrale Saarland, Bankkunden dazu, einen Ratenkredit mit deutlich günstigeren Konditionen aufzunehmen. Zudem empfiehlt er eine Entgeltaufstellung bei der Bank anzufordern. „Die Bank ist verpflichtet, mir das auszustellen, und so kann ich gut erkennen, an welcher Stelle ich auf meinem Konto die höchsten Gebühren und Kosten habe und kann entsprechend reagieren”, sagt Beutler.

Im Durchschnitt berechnen die Geldinstitute genau 9,96 Prozent. Die Spanne ist gewaltig, je nach Institut und Kontomodell.

Dispozinsen in % / jährlich:

GLS Gemeinschaftsbank 0,00 % (Privatkonto) (Bochum)

VR-Bank Uckermark-Randow 4,10 % (VR-Giro Komfort PLUS) (17291 Prenzlau)

Kreissparkasse Weilburg 5,49 % (Premium) (35781 Weilburg)

ING 6,99 % (Frankfurt am Main)

Die Spitzenreiter sind:

Postbank 10,55 % (Giro plus) (Bonn)

Sparda-Bank Berlin 11,60 % (Giro DIREKT) (Berlin)

Deutsche Bank 10,90 % (BestKonto) (Frankfurt am Main)

Targo Bank 12,43 % (Plus Konto) (Düsseldorf)

(Stand: 3.07.2020. Quelle: Das Erste, ARD)

Quelle:
https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/sr/Sendung-vom-15-07-2020-dispozinsen-100.html
Sendetermin: Mittwoch, 15. Juli 2020, 21:45 Uhr. Von Nicole Würth

Wird geladen ...

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen, enthält unsere Datenschutzerklärung. Mehr Informationen.