Missbrauch des Video-Ident-Verfahrens: Tipps zur Schutz

Was ist ein Video-Ident-Verfahren?
Manche Banken bieten zur Identifizierung der Kunden bei einer Kontoeröffnung ein
„Video-Ident-Verfahren“ an. Somit spart man sich den Weg in eine Filiale zu gehen oder an einem Post-Ident-Verfahren bei der Post mitzumachen.

Vorsicht! Auch Internetbetrüger nutzen das elektronische Verfahren zur Kontoeröffnung für sich aus. Unter falschem Vorwand bringen sie Menschen dazu, ihre persönlichen Daten preiszugeben und am Video-Ident-Verfahren teilzunehmen.

Tipps: Wie kann ich mich vor einer betrügerischen Kontoeröffnung schützen?
Beispiele wo es sich um eine Betrugsmasche handeln könnte:

Wenn einem mitgeteilt wird, dass bei einem Job-Bewerbungsverfahren kein persönlicher Kontakt möglich sei.

Sollen Sie an einem Video-Ident-Verfahren zur Kontoeröffnung teilnehmen, um sich für ein Jobangebot zu identifizieren? Machen Sie nicht mit! Ein Verfahren zur Kontoeröffnung hat nichts mit einem Bewerbungsverfahren zu tun.

Werden Sie aufgefordert das Video-Ident-Verfahren zu testen? Oder vorspielen, dass Sie ein Konto für sich selbst eröffnen wollen? Brechen Sie das Verfahren umgehend ab! Echte Jobangebote dieser Art werden im Internet nicht angeboten.

Quelle:
https://www.bafin.de/SharedDocs/FAQs/DE/Verbraucher/Bank/Allgemeines/01_Video_Ident_Betrug.html?nn=7846988&id=12236470
Dienstag 26. März 2019

Wird geladen ...

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen, enthält unsere Datenschutzerklärung. Mehr Informationen.