Corona Ansteckungsgefahr: Bezahlen an der Kasse

Der Dachverband aller deutschen Banken, will das Limit für unterschriftlose und pinfreie Zahlungen von 25 Euro auf 50 Euro anheben.

Weil viele Menschen Angst vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus haben, scheuen viele Kunden Münzen und Scheine anzufassen. Deshalb fordern Konzerne wie Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, Aral, Shell oder Esso Kunden auf, kontaktlos zu bezahlen. Kontaktlos bezahlen ist mittels Girocard (EC-Karte), Kreditkarte, Smartphone oder Smartwatch möglich.

Quelle:
https://www.chip.de/news/Einkaufen-wird-einfacher-Banken-veraendern-Limit-an-derSupermarktkasse_182588618.html
Donnerstag, 2. April, 2020. Von Konstantinos Mitsis

Wird geladen ...

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen, enthält unsere Datenschutzerklärung. Mehr Informationen.