BGH-Urteil: Dispozinsen müssen durchschaubar sein

Banken sind verpflichtet, die Zinssätze für Dispokredite unter Anderem im Preisverzeichnis „klar, eindeutig und in auffallender Weise“ hervorzuheben. Sind die Dispozinsen unterschiedlich reicht die Angabe des Höchstzinssatzes („bis zu … Prozent“) nicht aus. Das hat der Bundesgerichtshof in zwei Verfahren gegen die Deutsche Bank und die Sparda-Bank Hessen entschieden. Die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hatte gegen die beiden Banken geklagt.

Aktenzeichen: Az. XI ZR 46/20 (Deutsche Bank) und XI ZR 19/20 (Sparda-Bank Hessen)

Quelle:
https://www.vzbv.de/urteile/bgh-urteil-dispozinsen-muessen-transparenter-sein
Mittwoch, 18. August 2021

Wird geladen ...

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen, enthält unsere Datenschutzerklärung. Mehr Informationen.