Banking-Apps: Mobile Banking mit dem Smartphone

Vor allem junge Bankkunden nutzen nicht mehr ihren Computer für Onlinebanking, sondern ihr Smartphones über die sie ihre Bankgeschäfte abwickeln (Mobile-Banking). Zunehmend bieten Start-up-Unternehmen Smartphone-Apps fürs Mobile-Banking an. Als Reaktion auf das Banking-Start-up N26 haben auch einige etablierte Banken reine Mobile-Konten ins Leben gerufen. Diese Mobile-Konten werden ausschließlich über eine App verwaltet.

Sicherheit
Bankkunden, die schon Onlinebanking nutzen und den Umgang mit dem Smartphone gewohnt sind, dürften mit Banking-Apps keine Schwierigkeiten haben. Für diese Kunden könnte Mobile Banking durchaus praktisch sein. Es gibt aber auch Sicherheitslücken bei Banking-Apps und Mobile-Konten. Man solle sich mit mobilen Sicherheitsvorkehrungen deshalb gut auskennen, rät Biallo.de.

Laut Biallo.de sollte man vor der Installation einer Banking-App, die Bewertungen anderer Nutzer lesen und einen Blick auf die Datenschutzbedingungen und Sicherheitsstandards des jeweiligen Anbieters werfen. Neue Apps ohne Bewertung sollten Sie lieber nicht installieren.

Quelle:
https://www.biallo.de/girokonto/ratgeber/banking-app/
Freitag 23.November 2018. Von Caroline Benzel

Wird geladen ...

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen, enthält unsere Datenschutzerklärung. Mehr Informationen.