Bahn: Gebühren bei Kreditkarten und PayPal eingeführt

Ab 4. November 2014 verlangt die Deutsche Bahn beim Fahrkartenkauf das so genannte Zahlungsmittelentgelt bei Zahlung mit Kreditkarte und PayPal. Künftig müssen Bahn-Kunden von bis zu drei Euro dazu zahlen. Fahrkarten im Wert von unter 50 Euro bleiben allerdings gebührenfrei.

Die Bahn begründet die Einführung des Entgeldes mit stark gestiegenen Bearbeitungsgebühren, die Kreditkartenanbieter der Deutschen Bahn in Rechnung stellen.

Das Zahlungsmittelentgelt wird nur fällig für Fernverkehrsprodukte, so die Bahn, d.h.

  • beim Kauf von Fahrkarten für innerdeutsche Verbindungen für ICE, IC/EC, IC Bus mit einem Wert von 50 Euro oder höher
  • beim Kauf folgender weiterer Fernverkehrsprodukte: Sparpreiszusätze, Fahrradkarten, Aufpreise für Zeitkarten
  • beim Kauf der BahnCard

Quelle:
http://www.bahn.de/p/view/buchung/onlineticket/zahlungsverfahren/zahlungsmittelentgelt.shtml
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/deutsche-bahn-neue-gebuehr-fuer-kreditkartenzahlung-a-1000950.html

Wird geladen ...

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen, enthält unsere Datenschutzerklärung. Mehr Informationen.