Anlageberatung: Was ist eine Geeignetheitserklärung?

Früher sprach man von einem Beratungsprotokoll, heute nennt man das Dokument: eine Geeignetheitserklärung. Darin sollen die Merkmale und Risiken eines Produkts beschrieben werden.

Die Rechtsgrundlage hierfür ist in der Richtlinie MiFID II, RiLi 2014/65/EU, Artikel 25 Abs. 6 (Beurteilung der Eignung und Zweckmäßigkeit sowie Berichtspflicht gegenüber Kunden).

Quelle:
https://www.anwalt.de/rechtstipps/die-geeignetheitserklaerung-in-deranlageberatung_162924.html

Wird geladen ...

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen, enthält unsere Datenschutzerklärung. Mehr Informationen.