Zinssenkung.

Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt den Leitzins auf ein historisches Tief. Banken können sich jetzt für nur 0,75 % Geld leihen.

Was bedeutet das für die Bankkunden? Deutsche Sparer erhalten zurzeit ohnehin wenig Zinsen. Dieser Trend setzt sich somit fort, so die Abendzeitung am Wochenende. Denn Zinsänderungen werden meist an den Kunden weitergegeben. Folge: Inhaber von Sparbüchern und Tagesgeldkonten bekommen nun noch niedrigere Zinsen.

Wenn es nach den Banken geht, sind vorerst auch keine günstigeren Dispo-Zinsen zu erwarten, schätzt Georg Thanscheidt von der Abendzeitung. Seit Jahren fordert die Stiftung Warentest eine Absenkung der Überziehungszinsen auf unter 10%. Ebenso lässt Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) derzeit die Höhe der Dispo-Zinsen prüfen. Ihr Ministerium könnte planen, die Höhe der Dispo- und Überziehungszinsen per Gesetz zu deckeln.

Quelle: Georg Thanscheidt, Abendzeitung München. 7./8. Juli 2012.

[Sonntag 08. Juli 2012, 11:38]