Wie lange müssen Banken Geschäftsunterlagen aufheben?

Die Aufbewahrungsfrist beträgt zehn Jahre. Somit unterscheiden sich die Vorgaben für Geldinstitute nicht von den Vorschriften, die für alle Unternehmen gelten. (Allgemeine handelsrechtliche Vorschriften des § 257 HGB).

Die Geschäftsunterlagen müssen nicht zwingend im Original, das heißt in Papierform aufbewahrt werden. Eine Archivierung in elektronischer Form, beispielsweise auf Mikrofilm, genügt.

Quelle: www.bafin.de

[Mittwoch 17. April 2013, 22:10]