Wie grün sind ethisch-ökologische Investmentfonds?

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest hat die Verbraucherzentrale Bremen 46 ethisch-ökologische Investmentfonds unter die Lupe genommen und stellt fest: Nachhaltig ist nicht gleich nachhaltig!

In der Untersuchung “Klimafreundliche Geldanlage” kamen die Autoren zur folgendem Fazit:

39 von 44 untersuchten Investmentfonds, die in Unternehmensaktien oder Anleihen investieren, schließen nicht die klimaschädlichen Kohle- und Ölindustrien aus.

Acht nachhaltige Investmentfonds garantieren nicht, dass kein Geld mit Investitionen in Kriegsgerät wie Panzer oder Waffen verdient wird.

Fünf getestete Fonds lehnen Kinderarbeit nicht explizit ab.

Laut taz schließt nur ein Produkt Investitionen in Waffen, Atomenergie, Gentechnik und Erdöl aus und erfüllt somit zu 100 Prozent die entsprechenden Kriterien des Testes: Ein Aktienfonds der Firma Ökoworld.

Tipp:

Experten der Verbraucherzentrale Bremen und der Stiftung Warentest beantworten am Mittwoch, dem 27. August 2014, zwischen 13 und 14 Uhr Ihre Fragen im Chat.
Fragen können Sie jetzt bereits stellen: Link:
https://www.test.de/Chat-Nachhaltige-Geldanlage-Stellen-Sie-jetzt-Ihre-Fragen-4741425-0/

Quelle:
http://www.verbraucherzentrale-bremen.de/ethische-fonds
www.taz.de, „Greenwashing bei Öko-Investmentfonds.“ Dienstag 19. August 2014
www.wiwo.de, „Schlechte Noten für ethisch-ökologische Investmentfonds.“ Dienstag 19. August 2014

[Donnerstag 21. August 2014, 17:43]