Was brauche ich fürs Onlinebanking?

Wer Bankgeschäfte online erledigen will, sollte darauf achten, dass die Wlan-Verbindung auf dem aktuellen Stand der Technik und Sicherheit ist.

Laut TÜV Süd gehört WPA 2 zum Standard. Das steht für Wi-Fi Protected Access 2. Ein Passwort für eine solche Verbindung besteht aus mindestens 20 Zeichen.

Bankkunden sollten also nicht mehr WEP Wired Equivalent Provacy) benützen. Es handelt sich um eine veraltete Version.

Onlinebanking sollte zudem stets über eine Adresse erfolgen, die mit https:// beginnt. In der Adresszeile sollte sich außerdem ein Schloss-Symbol befinden.

Quelle:
Münchner Merkur. Dienstag 30. Mai 2017

[Dienstag 06. Juni 2017, 16:30]