Vorsicht! Kreditfalle Restschuldversicherung

Ihnen fehlt das Geld für ein Auto, Elektrogerät oder eine neue Küche? Kein Problem. Autohäuser, Elektromärkte und Küchenstudios bieten Ihnen Ratenkredite ohne Zinsen an. Eine sogenannte „Null-Prozent-Finanzierung“.

Die ZDF-Sendung „Zoom“ ist dem Geschäftsmodell „Finanzierung ohne Zinsen“ auf den Grund gegangen. Auf dem ersten Blick für den Kunden eine feine Sache. Nur ist Vorsicht geboten, wenn dem Verbraucher zusätzlich zum Ratenkredit eine Restschuldversicherung – für den Todesfall oder für Arbeitslosigkeit – angedreht wird. Da droht das böse Erwachen.

Das Problem: Banken verdienen heutzutage kaum Geld mit Ratenkrediten. Deshalb versuchen Geldhäuser Zusatzprodukte, wie die Restschuldversicherung, zu verkaufen. Ein gutes Geschäft, denn für die Restschuldversicherung muss der Kunde zahlen. In manchen Fällen so viel wie für einen teuren Verbraucherkredit.

Doch wenn´s drauf ankommt, so Detlef Schwarzer, „ZDFzoom“, wenn man beispielsweise arbeitslos wird und den Kredit nicht mehr bedienen kann, wollen die wenigsten zahlen. Da wird auf das Kleingedruckte hingewiesen. Gezahlt wird nämlich nur, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Davon wissen die meisten Verbraucher aber nichts, denn über Kosten und Risiken wird kaum informiert, beklagen Verbraucherschützer.

Quelle:
http://www.zdf.de/zdfzoom/zdfzoom.zdf.de-37219964.html
Sendung vom Mittwoch, 25. Februar 2015. Von Detlef Schwarzer

[Freitag 27. Februar 2015, 13:38]