Urteil zu Gratiskonten

Einem aktuellen Urteil des Landesgerichts Mönchengladbach zufolge darf eine Bank Verträge mit ihren Kunden nicht ohne deren Zustimmung ändern.

So entschied das Gericht nach einer Klage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen gegen die Santander Consumer Bank. Das Geldinstitut hatte seinen Kunden Anfang des Jahres per Post mitgeteilt, dass es bislang kostenlose Girokonten auf ein künftig kostenpflichtiges Kontomodell umgestellt habe. (Az.: 8 0 62/12)

Quelle: Süddeutsche Zeitung. Freitag, 30. November, 2012

[Samstag 01. Dezember 2012, 18:06]