Pläne für eine Bargeld-Obergrenze

Ex-Verfassungsrichter Hans-Jürgen Papier hat erhebliche rechtliche Bedenken gegen die von Finanzminister Schäuble erwogene Obergrenze von 5000 Euro für Barzahlungen.

Jede Grenze, so Papier, sei eine Einschränkung von Grundfreiheiten wie das Eigentumsrecht oder das Recht auf Vertragsfreiheit. Zudem sei es ihm nicht klar, wie die Einhaltung eines Bargeld-Limits kontrolliert werden sollte.

In 12 der 28 EU-Staaten gibt es bereits Beschränkungen von Zahlungen mit Geldscheine und Münzen.

Quelle:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/hans-juergen-papier-kritisiert-obergrenzen-fuer-barzahlungen-14284946.html
Montag, 13. Juni 2016

Münchner Merkur, Dienstag, 14. Juni 2016

http://www.fnp.de/nachrichten/wirtschaft/Ex-Richter-Papier-haelt-Bargeld-Obergrenze-fuer-nicht-zulaessig;art686,2057322 Dienstag, 14. Juni 2016. Von Thomas Baumgartner

[Mittwoch 15. Juni 2016, 11:22]