Gebühren fürs Geldabheben: Auch bei Volks- und Raiffeisenbanken

Nicht nur Sparkassen kassieren Entgelt von ihren Kunden fürs Bargeldabheben, auch die Volks- und Raiffeisenbanken. So ist biallo.de bis jetzt auf mehr als 150 VR-Geldhäuser gestoßen, die die kostenlose Bargeldversorgung teils abgeschafft haben. Damit greifen die VR-Banken noch tiefer in die Taschen der eigenen Kunden als die Sparkassen.

Beispielsweise zieht die örtliche Sparkasse Erding die Kunden ”mit “Giro-Klassik”-Konto jedes Mal 29 Cent am Automaten ab – nachdem sie zuvor viermal kostenlos im Monat abgehoben haben. Die VR-Bank Erding verlangt bei dem Kontomodell “Giro individual” nach dem sechsten Mal 49 Cent.”

Für das Finanzportal ist es dabei auffällig, dass diese Geschäftsgebaren fast nur bei Banken in ländlichen Gegenden Praxis ist. Also in Gegenden, in denen Privatbanken nicht oder nur wenig vertreten und somit ohne Wettbewerbsdruck sind.

Quelle:
https://www.biallo.de/geldanlage/news/ueber-150-volks-und-raiffeisenbanken-kassieren-bei-eigenen-kunden-ab/
31 März 2017. Von Horst Biallo

[Samstag 01. April 2017, 17:53]