Finanzberatung von Frauen für Frauen

Fast niemand hat Lust auf das Thema Finanzen. Das gilt für Männer und Frauen. Doch der Blick auf die finanzielle Zukunft fällt besonders bei Frauen schwerer, da sie oft weniger Geld für eine wahrscheinlich längere Lebensspanne zu Verfügung haben. Dabei gibt es seit Jahrzehnten Finanzberatung eigens für Frauen wie beispielsweise FrauenVermögen in München oder FrauenFinanzService in Hannover.

Immer häufiger besuchen junge Frauen auch eine Finanzberatung bei Barbara Rojahn, FrauenFinanzBeratung in Stuttgart. „Sie sehen, was bei ihren Müttern falsch gelaufen ist und wollen es besser machen“, sagt die Beraterin. Dabei wollen Frauen wie Männer das Gleiche, nämlich für Notfall und Alter vorsorgen.

Auf die Frage, ob Frauen eine eigene Beratung brauchen, meint Heide Härtel-Herrmann vom Frauenfinanzdienst in Köln, dass viele Frauen vielleicht nur anders ticken in Bezug auf Geld als Männer. Dennoch ist es ihre Erfahrung, dass die Unterschiede eher innerhalb der Gruppe der Frauen größer sind als die zwischen Männern und Frauen.

Laut Annabel Oelmann von der Verbraucherzentrale NRW haben Frauen eher Angst, gegenüber den Experten in der Bank als inkompetent dazustehen. Weibliche Anleger wollen keine Wichtigtuer und Fachbegriffe schrecken sie ab, so Lea Hampel, S.Z. Wahrscheinlich trifft es daher eher zu, dass Frauen zwar Wert auf eine kompetente Beratung legen, aber am liebsten von einer Frau.

Quelle:
http://www.frauenfinanzdienst.de/downloads/17-98-568/Artikel%20Su%CC%88ddeutsche.pdf
Von Lea Hampel, Süddeutsche Zeitung, Mittwoch, 20. August 2014

http://www.frauenfinanzdienst.de/

http://www.frauenvermoegen.de/

http://www.frauenfinanzservice.de/index.php?id=3

[Montag 25. Mai 2015, 17:45]