Die Postbank schafft die meisten Gratiskonten ab

Ab dem 1. November kostet das Basiskonto bei der Postbank 3,90 Euro im Monat.

Befreit von der Gebühr sind künftig nur Kunden, die einen monatlichen Geldeingang von mehr als 3000 Euro nachweisen können, so die SZ. Bislang kostete das Girokonto zwar 5,90 Euro, es war also teurer – aber diese Gebühr betraf früher nur Kunden mit einem Geldeingang von weniger als 1000 Euro im Monat. In Zukunft wird also die Mehrheit der Postbankkunden erstmals überhaupt ein Entgelt zahlen.

Die Postbank ist mit 5,3 Millionen Girokonten nach den Sparkassen und Volksbanken die Bank mit den meisten Privatkunden in Deutschland.

Quelle:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/eil-postbank-schafft-gratis-konto-fuer-die-meisten-kunden-ab-1.3127726
19. August 2016. Von Meike Schreiber

Süddeutsche Zeitung, Geschäftsmodell am Ende. Montag, 22. August 2016. Von Harald Freiberger

[Dienstag 23. August 2016, 11:00]