Der erste Geldautomat wird 50

Warum gibt es eigentlich Automaten aus denen man Schokoriegel ziehen kann, aber kein Gerät, das Bargeld herausgibt? Diese Frage stellte sich dem Schotten John Shepherd-Barron im Jahr 1965 in der Badewanne. Am selben Tag hatte er die Öffnungszeiten seiner Bankfiliale verpasst und stand ohne Bargeld da. Als Manager einer Firma, die auch Banknoten druckte, kam ihm die Idee zu dem ersten Bankautomaten.

Der Schotte entwickelte einen Automaten, der Schecks prüfen und entwerten konnte und im Gegenzug Bargeld ausspuckte. Den ersten Geldautomaten (Automated Teller Machine) nahm die britische Großbank Barclays am 27. Juni 1967 in der Nähe von London in Betrieb.

In Deutschland stellte die Kreissparkasse Tübingen am 27. Mai 1968 den ersten Geldautomaten auf. Das Gerät konnten allerdings nur 1000 ausgewählte Kunden nutzen. Sie durften bis zu 400 D-Mark abheben, brauchten dafür aber ein ganzes Bündel an Ausrüstung: einen Spezialschlüssel für den Tresor, eine Identifikationskarte aus Plastik und Auszahlungsbelege in Form von Lochkarten.

Quellen:
http://www.heute.de/50-jahre-geldautomat-47458092.html
Dienstag 27. Juni 2017

https://www.heise.de/newsticker/meldung/50-Jahre-Geldautomat-den-kann-ich-gut-gebrauchen-3750924.html?artikelseite=all
Mittwoch 21. Juni 2017

[Donnerstag 29. Juni 2017, 17:14]