Darf die Bank ein reines Guthabenkonto kündigen?

Ein Guthabenkonto („Jedermann-Konto“) muss – wie schon der Name sagt – ein Guthaben vorweisen und darf nicht überzogen werden. Wie jedes andere Girokonto auch kann aber auch ein Guthabenkonto von der Bank gekündigt werden.

Bei einer Kündigung können sich Banken darauf berufen, dass die Weiterführung des Kontos für sie unzumutbar ist (§ 675h Abs. 2 BGB). Mit der gleichen Begründung dürfen Banken auch die Eröffnung eines Guthabenkontos ablehnen.

Auch wenn sich herausstellt, dass ein Kunde über mindestens ein weiteres Girokonto verfügt, darf ein Guthabenkonto gekündigt werden. Ein Anspruch auf Führung mehrerer Guthabenkonten besteht nämlich nicht.

Quelle: www.BaFin.de

[Donnerstag 07. Februar 2013, 21:09]