Banken schaffen Gratiskonto ab

Einmal Gratiskonto, immer gebührenfrei? Der Bild-Zeitung zufolge verlangen immer mehr Banken von ihren Kunden wieder Kontoführungsgebühren.

Die Deutsche Bank beispielsweise teilt in diesen Tagen ihren Kunden brieflich mit, dass ihre Konten auf das “Aktivkonto” umgestellt werden, so die “Bild”-Zeitung. Dieses koste 4,99 Euro im Monat. Neben der Deutschen Bank sollen unter anderem auch die HypoVereinsbank, die Santander Bank und mehrere Sparkassen die Gratiskonten abschaffen.

Verbraucherschützer erwarten laut “Bild”, dass weitere Geldinstitute folgen.

Quelle: n-tv.de, stern.de. Dienstag, 20. November 2012

[Freitag 30. November 2012, 00:12]