Bankautomaten sind sicherer geworden

Geldautomaten werden immer seltener manipuliert, so das Bundeskriminalamt (BKA).

Im Jahr 2011 wurden etwa 1300 Angriffe auf solche Geräte registriert; 2010 waren es im Vergleich dazu noch 3180 Fälle. Das entspricht einem Rückgang von 59 Prozent.
BKA-Präsident Jörg Ziercke begründet diesen Rückgang mit der erfolgreichen Bekämpfung des sogenannten Skimming, des illegalen Ausspähens der Magnetstreifendaten und Kunden-PINs etwa an Geld-, Fahrkarten- oder Tankautomaten.

Im Jahr 2011 sperrten Banken mehr als 150.000 Kartendaten wegen Skimming-Angriffen. Im Jahr zuvor waren es noch doppelt so viele Sperrungen. Der Schaden wurde auf rund 35 Millionen Euro geschätzt.

Quelle: DAPD, 19. September, 2012. www.fiducia.de

[Mittwoch 19. September 2012, 19:08]