10.000-Euro-Scheck: Ein neuer Trick der Bausparkassen

Derzeit versendet die BHW unaufgefordert Verrechnungsschecks mit Beträge von teilweise mehreren 10.000 Euro an einen Teil ihrer Kunden. Dahinter steckt eine fiese Masche, so Bild.

Die Bausparkassen wollen Kunden mit hochverzinsten Altverträgen von bis zu 4,25 % los werden, warnen Verbraucherschützer. „Wer den Scheck einlöst, stimmt im schlimmsten Fall einer Auflösung seines gut verzinsten Bausparvertrages zu“, erläutert Markus Feck von der Verbraucherzentrale NRW.

Wer ist betroffen? Post mit einem Scheck erhalten die Kunden, die nicht auf die vorherige Kündigung der Bausparkasse reagiert haben. Die würde jedoch mit der Einlösung eines solchen Schecks wirksam werden!

Quelle: http://www.bild.de/geld/wirtschaft/bausparkassen/verschicken-10000-euro-schecks-41632516.bild.html Samstag, 4. Juli, 2015

http://www.focus.de/immobilien/verbraucherschuetzer-waren-neue-masche-bausparkassen-verschickt-10-000-euro schecks_id_4795530.html Sonntag, 5. Juli, 2015

[Montag 06. Juli 2015, 12:34]